Wenn man Babys öfter die Haare schneidet, wachsen sie kräftiger nach!


Falsch!

Eltern, die zur Schere greifen, um den Haarwuchs anzuregen, tun dem Kind keinen Gefallen. Denn Babys mögen es meist überhaupt nicht, wenn sie Stillhalten müssen und jemand an ihnen herumzuppelt.Außerdem ist der uralte Irrglaube, dass Haare so schneller und dichter wachsen, bis heute nicht erwiesen. Beim sichtbaren Teil der Haare handelt es sich um totes Horn.Werden sie geschnitten, „merken“ die Wurzeln überhaupt nichts. Außerdem werden Dichte und Struktur der Haare durch unsere Gene,unsere Ernährung und die hormonelle Situation bestimmt. Haareschneiden ändert nichts an der Gesamtsituation. Es ist also völlig überflüssig, die Haare des Babys zu schneiden, wenn sie nicht zu lang sind. Allerdings richtet es auch keinen Schaden an. Diese Behauptung ist nämlich ebenso falsch.

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.