Unter Geschwistern gibt es Eifersucht!


Stimmt!

Eine natürlich Geschwisterrivalität ist eine Tatsache. Da können sich Eltern noch so sehr um Gerechtigkeit und Fairness bemühen, es allen recht zu machen ist unmöglich. Der Ursprung dieses Problems liegt in der Natur des Menschen: Jedes Kind sehnt sich nach Nähe zu seinen Eltern. Es braucht Sicherheit und Geborgenheit. Ein Geschwisterchen kann diese Geborgenheit in Frage stellen. Eifersucht unter Geschwistern heißt aber noch lange nicht, dass sie sich nicht mögen. Doch das Gefühl der Benachteiligung, wenn Eltern sich mal mehr mit dem Bruder oder der Schwester beschäftigen, wenn das Geschwisterkind etwas darf oder bekommt, was einem selbst verwehrt bleibt, lässt sich nicht unterdrücken. Geschwister rivalisieren sozusagen automatisch um die Aufmerksamkeit der Eltern. Um das einzudämmen, sollten Eltern die Geschwisterliebe bewusst fördern und versuchen, sich Zeit für jedes einzelne Kind zu nehmen.

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.