Ernährung


Tipps zur gesunden Baby-Ernährung

Die ersten Erfahrungen mit fester Nahrung prägen die späteren Essgewohnheiten Ihres Kindes. Vorlieben sind nicht angeboren, sie entstehen im Baby-Alter. Darum ist es besonders wichtig, Ihr Baby gesund zu ernähren. Lassen Sie Ihr Kind selbst entscheiden, wie viel und wann es essen möchte, denn gesunde Kinder wissen genau, wie viel Nahrung sie brauchen.
Auch nach dem Abstillen ist eine gesunde Ernährung für Ihr Baby sehr wichtig. Führen Sie es nach und nach an feste Nahrung heran.

•   Denken Sie daran, dass Sie die Weichen für den künftigen Geschmack Ihres Babys stellen, und kochen Sie neben süßem Brei vor allem herzhafte Speisen.
•   Gewöhnen Sie Ihr Baby an vier bis fünf feste Mahlzeiten pro Tag. Geben Sie nicht sofort auf, wenn Ihr Baby ein Gericht nicht mag.
•   Babys müssen Speisen bis zu 30-mal probieren, bis sie entscheiden können, ob es ihnen schmeckt oder nicht.
•   Füttern Sie  reichlich Obst und Gemüse. Wenn Ihr Kind genügend Zähne hat, kann es Obst auch mit der vitaminreichen Schale essen und dann auch mit vom Essen der Eltern kosten.

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.