Der Teller muss leer gegessen werden!


Falsch!

„Wenn Du nicht aufisst, scheint morgen nicht die Sonne!“, diesen Satz kennt sicher jeder Erwachsene. Doch kaum einer hat je darüber nachgedacht, wie problematisch sich diese Behauptung auf das Essverhalten auswirken kann. Denn eigentlich haben bereits Babys ein sehr gut funktionierendes System der Selbstregulierung: Das gestillte Kind wendet sich von der Brust ab, wenn es satt ist, das gefütterte Kind verschließt den Mund vor dem Löffel und das Kleinkind schiebt seinen Teller weg. Wenn es jetzt dazu gezwungen wird, weiter zu essen, dann verlernt das Kleine, auf sein Sättigungsgefühl zu hören. Folgen davon können Übergewicht, Verlust der Freude am Essen oder der Aufbau eines gestörten Verhältnisses zum Essen sein. Zum Kennenlernen des Körpergefühls ist es besser dem Kind beizubringen, den Teller nur so voll zu machen dass alles aufgegessen werden kann, statt es zu zwingen, den Teller leer zu essen.

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.